Wähle deine Cookie-Einstellungen
Wir nutzen Cookies und ähnliche Tools zur Bereitstellung unserer Dienste, um zu verstehen, wie Kunden unsere Dienste nutzen, damit wir sie entsprechend verbessern können, und zur Anzeige von Werbung.
Es gab ein Problem beim Speichern deiner Cookie-Einstellungen.

Tales of Arkesia: Anikka

17. November 2021
|
Aktuelles

Helden von Arkesia!

Nachdem die geschlossene Beta letzte Woche zu Ende gegangen ist, setzen wir unser Abenteuer in Arkesia wieder fort und verlassen die üppige Insel Tortoyk in Richtung des blühenden und doch geheimnisvollen Landes Anikka. Während wir uns in Anikka befinden, werden wir mehr über die Überlieferungen und die Geschichte des Landes erfahren und einige kurze touristische Spotlights sehen, die die Essenz dieses Ortes einfangen. Haltet auf unseren sozialen Kanälen Ausschau nach exklusiven Inhalten, eurem Lieblingsturnierkämpfer und ein paar Insider-Witzen, die nur eingefleischte Lost Ark-Fans verstehen können.

Folge uns unbedingt auf unseren sozialen Kanälen, um Tourismusvideos, lustige Inhalte über Kämpfer und vieles mehr zu sehen, wenn wir uns in Anikka bewegen. Hier findest du uns:

Wenn ihr Anikka in der geschlossenen Beta nicht erleben konntet oder auf eurem Kriegspfad zum Endgame durchgerast seid, ohne an den von Dämonen zertrampelten Blumen zu riechen, lasst uns in die Hintergrundgeschichte des größten Helden dieser mysteriösen Region eintauchen.

Geschichten aus Anikka

Die epische Geschichte von Sien, die in einem Journal in Anikka aufgefunden wurde.

Der Große Krieg war beendet, aber in den Ländern von Anikka herrschte neues Chaos. Nicht alle Dämonen kehrten dorthin zurück, wo sie hingehörten, als sich das Chaosportal nach dem Großen Krieg schloss. Diejenigen, die nicht nach Petrania entkommen konnten, folgten ihrem Instinkt nach Anikka, wo der Geruch von Blut das Land erfüllte. Die böse Energie, die über Anikka gewirkt wurde, und das Blut, das auf den Ländereien floss, veränderten die Dämonen und machten sie zu etwas völlig anderem, als sie einst waren.

Sien, ein heldenhaftes Mitglied der Sternenboten, der während des Großen Krieges gegen Kazeros kämpfte, und ein Meister der Sihwa-Schule, folgte der Chaosenergie ins Prisma-Tal und entdeckte, dass Wächter Luen die Hauptursache für die Ereignisse war. Sien und seine acht Gefolgsleute versiegelten das Tal fest, um den Wächter Luen zu bändigen, und begannen, seine Seele zu reinigen.

Als der Wächter Luen wieder zu sich kam, forderte er Sien auf, ihn zu töten, da die dämonische Kraft, die durch seine Wunde in seinen Körper eingedrungen war, das Unglück verursacht habe. Sien bestand jedoch darauf, dass er Luen retten würde, so wie die Wächter ihn und seine Angehörigen in der Vergangenheit gerettet hatten.

Nach langem Schweigen verschwand Wächter Luen in den Wolken.

„So sei es, mein Freund.“

Auszug aus Schrift vom Horizont

Ein Buch, das von einem Asketen verfasst wurde, der vor Jahrhunderten an der Versiegelung von Düstergrat teilnahm. Das Werk beschreibt ausführlich das Dämonenportal und die Scheusale aus der Hölle.

„Wenn unsere Anführer der Yeon- und Jeok-Familie nicht gewesen wären, hätten wir wahrscheinlich versagt. Als ausnahmslos alle von uns im Angesicht der Macht der Höllenbrut von Verzweiflung übermannt wurden, blieben sie standhaft und kämpften tapfer weiter. Als es ihnen gelang, das Herz und die Augen aus dem Körper des Dämons zu reißen, erfüllte sich mein Herz aufs Neue mit tiefer Bewunderung für die Kampfkünste der Anikka. Ich war mir wieder sicher, dass wir mit unserer gemeinsamen Macht unsere Feinde bezwingen könnten, und dass es unerheblich wäre, wie stark sie auch sein würden. Es fühlte sich so an, als wäre Sien, der Held, der diesen Kontinent einst rettete, zurückgekehrt...“

Ausblick

Wie immer vielen Dank für deine Unterstützung. Folge unseren sozialen Kanälen und PlayLostArk.com, um alle kommenden Inhalte zu Anikka zu sehen. Hier findest du uns:

Wir sehen uns in Arkesia!